Die schönsten Strände und Badestellen Korsikas
Korsika bietet Traumstrände und Badegumpen für Paare, Familien und Hundefreunde
Korsika ist nicht zuletzt wegen der langen hellen Sandstrände, den kleinen Buchten und dem türkisgrün schimmernden, glasklaren Wasser bekannt. Die Postkartenmotive der Insel liegen rund um Porto-Vecchio ganz im Süden der Insel sowie in der wunderschönen Balagne rund um Calvi und L'Île-Rousse. Weniger bekannt aber mindestens genauso schön sind die Strände im Südwesten: Propriano, Campomoro und Porto-Pollo warten mit weiten Stränden und kleinen Buchten auf, die den Vergleich mit den beliebten Urlaubsregionen der Insel nicht scheuen müssen.
Ein fast endlos langer Strand ist die Ostküste der Insel von Bastia (La Marana) über Moriani-Plage, Ghisonaccia und Solenzara. Der hellgraue Sand ist vor allem bei Familien mit Kindern beliebt, viele Residences und Feriendörfer liegen hier direkt am Meer
Korsika ist auch ein beliebtes Ziel für Freunde der Freikörperkultur. Offizielle FKK-Strände, die plage nudiste autorisée, findet man zum Beispiel bei Linguizzetta, Bravone und auf der Halbinsel La Chiappa bei Porto-Vecchio.
Flussbadestellen
Korsika ist nicht nur ein Badeziel für Strandgänger, sondern auch für Süßwasser-Baderatten! An den zahlreichen Flüssen gibt es unzählige eiskalte Badegumpen, die auch im Sommer ausreichend Wasser führen und für eine eiskalte Abkühlung sorgen. Flussbadestellen gibt es auf der ganzen Insel, deswegen sollte man auch als Bergwanderer immer eine Badehose im Wanderrucksack haben. Besonders schöne Stellen findet man im Fango-Tal, am Unterlauf der Solenzara oder unter der alten Genueserbrücke Pont de Carbuccia bei Ajaccio.
Hundestrände - Korsikaurlaub mit Vierbeinern
Für Hund, Frauchen und Herrchen gibt es im Urlaub nicht Schöneres, als gemeinsam am Strand herumzutollen. Das ist Vergnügen pur und mit einigen Vorbereitungen in der Praxis auch auf Korsika leicht zu erleben.
Weite Sandstrände in der Umgebung der Unterkunft sind von unschätzbarem Vorteil. Die Mitarbeiter von Hotels oder die Besitzer des von Ferienhäusern wissen in der Regel, wo der Hund ohne Leinenzwang herumtollen und Bällchen in den Wellen suchen darf. Denn dieses Vergnügen für Hund und Halter ist leider nicht an jedem Strand auf Korsika gestattet. Die Vorschriften werden von den Gemeinden, in deren Zuständigkeit der jeweilige Strand fällt, festgelegt und können sich häufig ändern. Eine allgemeine, für die ganze Insel gültige Regelung gibt es nicht.  
An manchen Stränden sind Hunde in bestimmten Monaten, an anderen zu bestimmten Uhrzeiten erlaubt. Einige Badestrände haben hingegen ein strenges Hundebadeverbot. An vielen Strände dürfen Hunde nur angeleint geführt werden. Tierbesitzern, die sich nicht an die Verbote halten, droht ein Bußgeld. Außerhalb der Saison und in den Wintermonaten sehen die kommunalen Strandverordnungen aber meist umfangreiche Ausnahmen der Hundeverbote vor. Strandabschnitte, an denen Vierbeiner willkommen sind, wechseln oft von Saison zu Saison.

Hundefreundliche Unterkünfte auf Korsika
 
 
Timo Lutz
Die paradiesische Sandbucht liegt westlich der Plage de Loto.
Plage de Saleccia
Badeparadies bei Saint Florent
türkisfarbendes Wasser mit leicht abfallender Küste
Die Bucht von Barcaggio
Perfekt geeigneter Strand für Familien und Kinder
Fernblick auf den Strand de la Roya
Plage de la Roya
Strand in direkter Nähe zu Saint Florent
Eher kurios als schön, der Strand von Nonza ist von den Resten des Abbaumaterials noch dunkelgrau gefärbt.
Plage de Nonza
Der dunkelgraue Strand von Nonza
Der helle Strand von Ostriconi liegt am Rande des Désert des Agriates
Ostriconi
Traumbucht am Rande des Désert des Agriates
Plage de Rondinara
Einer der beliebtesten Badeziele Korsikas
Plage de Tonnara
Traumhafter Strand in einer zerklüfteten Landschaft
Die Bucht von Barcaggio
Perfekt geeigneter Strand für Familien und Kinder
türkisfarbendes Wasser mit leicht abfallender Küste
Die Bucht von Barcaggio
Perfekt geeigneter Strand für Familien und Kinder
Campomoro am südlichen Teil des Golfs von Valinco gehört zu den letzten noch fast völlig unverbauten Küstenabschnitten der Gegend.
Plage de Campomoro
Traumhafter Badestrand und ein einsamer Wachturm
Calvi im April: Während in den Bergen noch Schnee liegt, kann man in dem seichten Wasser von Calvi schon wunderbar baden.
Plage de Calvi
Der Stadtstrand von Calvi
Dieser traumhafte Sandstrand gehört zu den bekanntesten und schönsten Stränden von Korsika.
Plage de Santa Giulia
Ein Traum in Blau
Ein fast durchgehender Sandstreifen, an dem man überall mit Kindern baden kann, ist charakteristisch für die Ostküste.
Plage de Padulone
Weiter langer Sandstrand an der Mündung des Tavignanos
Lido de la Marana
Stadtstrand von Bastia
Der Strand an der Mündung des gleichnamigen Flusses ist der längste im Golfe de Sagone. Aufgrund der länge des Strandes ist es auch im Sommer einfach einen ruhigen Platz zu finden.
Plage de Liamone
Einsamer, weiter Sandstrand am Golfe de Sagone
Das Tal des Wildbachs Solenzara führt langsam bergauf, durch undurchdringliche Macchiawälder.
Das Tal der Solenzara
Ausflug in das Bavella-Massiv
Wandern im Tal der Restonica
Wuchtige Schwarzkiefern und glasklare Bergseen
Cascades de Purcaraccia
Anspruchsvolle Halbtagestour zu den berühmten Kaskadenrutschen
Vallée d’Asco
Auf einer windigen Panoramastrecke auf das Dach Korsikas