Occi
Ruinendorf mit atemberaubendem Meerblick
Occi – das ist ein verlassenes Ruinendorf hoch über der Balagne-Ebene. Einzigartig macht diesen Ort seine grandiose Panoramalage: Der Blick reicht über das Capu Cavallu, den Golf von Calvi, die Marina von Saint Ambroggio, die Pointe de Spanu und sogar, bei klarer Sicht, bis an das Cap Corse. Occi ist heute nur noch ein Ruinendorf. Die Dächer sind eingestürzt, die Granitmauern im Laufe der Jahre verfallen. Lediglich die Kirche "Annunziata" wurde vom Verfall durch die Zeit bewahrt und mit Hilfe des Fördervereins "Occi Paese Rinascitu" restauriert. Das französische Supermodel Laetitia Casta, deren Vater aus dem nahen Dorf Lumio stammt, hat diese Aktion in der Heimat ihrer Familie mitfinanziert. Manchmal werden in Occi so auch heute noch Messen gefeiert und einmal im Jahr wird eine Statue des Heiligen Nikolaus, dem Schutzpatron des Dorfes, durch die einsamen Gassen von Occi getragen. 
Das in 377 Metern Höhe liegende Dorf Occi wurde im 12. Jahrhundert von ein paar Bauern gegründet, die wahrscheinlich der Kämpfe und Kriegshandelungen um das fruchtbare Land der Balagne überdrüssig geworden waren. Die ersten schriftlichen Zeugnisse, die den Namen des Dorfes preisgeben, stammen aus dem Jahre 1589. Um diese Zeit waren 150 Bauern in Occi ansässig. Die Bewohner waren weitgehend autonom und lebten von Viehzucht und Landwirtschaft. Im vorigen Jahrhundert haben mehr und mehr Familien das Dorf verlassen. Der letzte Bewohner, Felix Giudicelli, der auch der "Einsiedler" genannt wurde, starb 1918
Zu erreichen ist Locci zu Fuß ab dem Hotel-Restaurant "Chez Charles" bei Lumio. Von dem Parkplatz führt ein kleiner Weg hinter dem Gebäude Richtung Occi (Fußmarsch 40 Minuten).
 
 
Timo Lutz
Die Kirche und die Statue der Schutzpatronin von Calvi blicken weit über die Bucht von Calvi.
Notre-Dame de la Serra
Pilgerkirche mit großartigen Blick auf die Bucht von Calvi
Der Tramway de la Balagne macht Halt an jedem Strand
Tramway de la Balagne
Bimmelbahnvergnügen zwischen Calvi und L'Île-Rousse
Ein verlassenes Dorf auf der Halbinsel Punta de la Revellata
Punta di la Revellata
Naturparadies mit tollen Ausblicken und einsamen Buchten vor den Toren Calvis
Sant'Antonino liegt auf einer Bergkuppe hoch über die Balagne
Sant’Antonino
Das mittelalterliche Adlernest hoch über der Balagne
Halbe Strecke des GR 20 an den Cascade des Anglais
GR 20 - der große Weitwanderweg Korsikas
Der weltberühmte Fernwanderweg bietet neben entspannten Touren hochalpinen Wanderspass
Punta di la Revellata
Naturparadies mit tollen Ausblicken und einsamen Buchten vor den Toren Calvis
Notre-Dame de la Serra
Pilgerkirche mit großartigen Blick auf die Bucht von Calvi