Wein und Reben aus Korsika
Die besten Tropfen der Insel haben heute Bio-Qualität
Korsika gehört mit einer Anbaufläche von insgesamt 8.000 Hektar zu den wichtigsten französischen Anbaugebieten. Die kleine Insel im Mittelmeer ist qualitativ ein bedeutendes Weinanbaugebiet mit mehr als 30 Rebsorten. Besonders bekannte und geschätzte Weine sind Aleatico, Barbarossa, Codivarta, Bianco Gentile, Genovèse und Rimenèse. Die breite Palette unterschiedlicher Weine wird unter neun regionalen Ursprungsbezeichnungen „Appellation d’Origine Contrôlée“ (abgekürzt A.O.C.) vermarktet.
Korsische Weine sind in der Regel kräftig und körperreich, aber nicht allzu schwer, denn zu den für Korsika charakteristischen Sorten zählen außerdem die italienischstämmigen Sciaccarellu und Niellucciu für die roten Weine sowie der blumige Vermentinu für den Weißwein.
Der klassische Sciaccarellu ist von großer Raffinesse und hat ein erstaunlich pfeffriges Aroma, der Niellucciu (in Italien heißt er Sangiovese) mit Veilchen-, Gewürz- oder Aprikosenaroma ist die Basis der renommierten Patrimonio-Weine und der qualitativ hochwertige Vermentinu hat ein stark blumiges Bukett sowie einen Mandel und Apfel Nachgeschmack. Aus diesem Weißwein werden auch Rosé-Weine starken Charakters verschnitten. 

Korsika bietet das passende Klima und die Bodenbedingungen für qualitativ hochwertigen Wein. Der Weinanbau profitiert vom Mittelmeer-Klima: das warme Wetter, die vielen Sonnentage und der trockene Mistralwind schaffen ideale Voraussetzungen. 2007 verzeichnete Ajaccio, die Hauptstadt Korsikas, 2911 Sonnenstunden, Bordeaux im Vergleich nur 2076, die Bourgogne dagegen 1934 Stunden. Hinzu kommt, dass es auf Korsika im August und September sechs Mal weniger regnet als beispielsweise in Bordeaux - ein wichtiger Faktor für die Weinernte, da die fast reifen Trauben sehr empfindlich auf klimatische Veränderungen reagieren. Optimale Voraussetzungen also auch für den ökologischen Weinbau: Viele Spitzenweine der Insel, vor allem aus dem Nebbio und den Hängen der Balagne, tragen das Bio-Siegel für Weine aus kontrolliert-biologischem Anbau.
Wo kauft man korsische Weine?
Eine große Auswahl an guten korsischen Weinen findet man nicht nur im Feinkostgeschäft, sondern auch in den Supermärkten der Insel.
Spitzenweine aus Korsika bekommt man auch in den Weinkellereien oder direkt bei den Weingütern. Nach einer mehr oder wenig ausgiebigen Weinprobe ordentlicher Rot- oder frischer Weißweine kann man hier ganz nach dem persönlichen Geschmack einkaufen. Selbst über das Internet werden korsische Weine heute vertrieben, zum Beispiel bei Amazon.
 
Andrea Behrmann
Konfitüren und Marmeladen aus Korsika gibt es in allen Geschmacksrichtungen, Größen, Farben und Formen
Marmeladen und Konfitüren
Brotaufstriche aus Korsika für Leckermäuler
Miel de Corse -Typisch korsischer Honig
Honig aus Korsika
Naturprodukt mit einmaligem Geschmack
Zu einem guten Essen gehört auf Korsika auch ein leckerer Aperitif.
Cap Corse Mattei
Der Aperitif ist eine kleine Leckerei und Erfrischung zugleich
Clémentine de Corse
Clémentine de Corse
Zuckersüße Klementinen von der französischen Mittelmeerinsel