ContactHome
21.01.2013
Home
Nachrichten aus Korsika
Blogs aus Korsika
Anreise & Verkehr
Unterkunft
Klima & Wetter
Regionen
Nord-Korsika
Nordwest-Korsika – Balagne
Nord-Zentral Korsika
Ost-Korsika
West-Korsika
  » Galéria – Porto
  » Porto
  » Les Calanches
  » Piana – Capu Rosso
  » Die schönsten Badeziele
Süd-West-Korsika
Süd-Zentral-Korsika
Süd-Korsika
Strände auf Korsika
Korsika mit Kindern
Urlaub mit Hund
Panoramafotos
Live-Webcams aus Korsika
Videoclips
Essen und Trinken
Flora und Fauna
Sport
Land & Leute
Kultur
Gesundheit / Notfall
Kontakt
Korsika-Links
Reisefragen
Suche


sardinien.com Twitter


Der Westen Korsikas: rau, felsig und einsam
Der Westen Korsikas: rau, feslig und einsam
West-Korsika: zwischen Geleria und Carghese
gewaltigen Calanches de Piana
Evisa Sonnenuntergang Golf von Porto

Der Westen Korsikas ist rau und felsig. Die Berge Korsikas reichen hier bis ans Meer heran. In den Fjorden und Buchten der Westküste gibt es nur wenige Sandstrände, dafür aber paradiesische Tauchmöglichkeiten für Unterwassersportler. Einige Küstenstreifen zwischen Galéria und dem Golfe de Sagone sind sogar nur von der See her zugänglich, wie etwa um das Reserve Naturelle de Scandola. Das ehemalige Piratendorf Girolata ist nur per Boot oder über Maultierpfade zu erreichen.

Der einsame, kaum bewohnte Landstrich der Filosorma ist ideal zum Wandern durch karge Macchia und Strauchheiden. Die kurvenreiche Panoramastrecke von Galéria bis Piana entlang der Westküste ist ein Kleinod für Motorrad- und Cabriofans: vorbei dem Ferienort Porto führt die Kurvenstrecke in die gewaltigen Calanches de Piana, eines der berühmten Naturphänomene Korsikas. Die bizarren gelblich bis roten Felsgärten sind durch die Witterungseinflüsse der rauen Westküste so stark zerklüftet, dass sich Felstürme, Schluchten, Plateaus und bizarre Formationen gebildet haben, die so manches mal an Fabelwesen und Sagengestalten erinnern.

Auch das Hinterland der korsischen Westküste hat seinen Reiz: die grünen Berge erreichen eine Höhe von bis zu 2500 Metern, in der wildromantischen Schlucht Gorges de Spelunca blüht der Oleander in zartem rot und in den Wäldern von Aitone strecken gewaltige korsische Schwarzkiefern ihre Wipfel in den stahlblauen Himmel. Überquert man den höchsten Punkt der Passtrasse Richtung Corte, den Col de Vergio, hat man einen atemberaubenden Blick auf die Bergmassive von Zentralkorsika.










© Korsika.fr – info@Korsika.fr – by mmv.net
Allgemeine Nutzungsbedingungen der Website

This Web site is managed with UpdateDone

Bookmark and Share

Plagiate dieser Website werden automatisiert erfasst und verfolgt.


Urlaub an der West-Küste Korsikas
Hotel Le Scandola

Hotels an der West-Küste bei Ferien in Korsika.com

Bed and Breakfast im Westen von Korsika bei Ferien in Korsika.com

Familien-Hotels in West-Korsika bei Ferien in Korsika.com

Tipp für West-Korsika: Hotel Eden Park in Porto-Ota