Désert des Agriates
Die "Wüste" Korsikas
„Agriatenwüste“ wird die einsame Küste zwischen Saint Florent und dem Plage d'Ostriconi genannt. Anders als der Name vermuten lässt, grünt und blüht die Maquis der Felswüste im Frühjahr, bevor sie im Sommer der unerbärmlichen Sommersonne standhalten muss. Die beinahe vierzig Kilometer lange Küste ist nur per pedes, mit dem Mountainbike oder dem Geländewagen zugänglich, Ausflugsboote bieten Schlauchbootshuttles zu den traumhaften Stränden von Plage de Lotu und dem einen Kilometer langen Plage de Saleccia an.
 
Timo Lutz
Panoramablick auf das Patrimonio Tal.
Patrimonio
Winzerort mit Tradition
Der botanische Garten wurde in einem kleinen Tal angelegt und zeigt über 2000 Arten von  Büschen, Blumen und Bäumen aus allen Kontinenten
Parc de Saleccia bei L'Île Rousse
Grüne Naturoase am Rand der Balagne
Der Tramway de la Balagne macht Halt an jedem Strand
Tramway de la Balagne
Bimmelbahnvergnügen zwischen Calvi und L'Île-Rousse
Auf Korsika mangelt es wahrlich nicht an spektakulären Straßen - doch bei der Schluchtenstrecke Lancone bleibt selbst dem Inselerfahrenen der Atem stehen
Défilé de Lancone
Spektakuläre Schluchtenstrecke südlich von Bastia