Défilé de Lancone
Spektakuläre Schluchtenstrecke südlich von Bastia
Auf Korsika mangelt es wahrlich nicht an spektakulären Straßen - doch bei der Schluchtenstrecke D 62 des Défilé de Lancone bleibt streckenweise selbst dem inselerfahrenen Radler, Biker oder mutigen Autofahrer der Atem stehen. So eng klammert sich der enge Fahrweg an den Steilhang des Bevinco-Tals aus bröckligem, grauem und grünem Schiefergestein, dass man die Strecke besser wild hupend befährt und mit sehr viel Voraussicht. Für Camper und LKW ist die Strecke, die südlich von Bastia in die Berge auf den Pass von Col de San Stephano führt, tabu. Auch die meisten Autofahrer nehmen für den Rückweg die auf der südlichen Talflanke verlaufende Straße D82, die wesentlich besser ausgebaut ist.
 
Timo Lutz
Blick vom alten Hafen auf die barocke Kirche Saint Jean Baptiste im Stadtteil Terra Vecchia
Terra Vecchia
Enge Gassen und bröckelnder Putz in der Unterstadt von Bastia
Statue von Napoléon Bonaparte auf der Place Saint Nicolas
Place Saint Nicolas
Hier schlägt das Herz von Bastia
Besten Blick auf den Hafen von Bastia hat man von den zahlreichen Panorama-Restaurants in Terra Nova
Terra Nova
Die Zitadelle hoch über Bastia
Blick vom Teghime Pass auf den Lagunensee von Biguglia
Étang de Biguglia
Der Lagunensee und der lange Sandstrand von Bastia